Industrial AI - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konferenzreihe „FUTURAS IN RES“

21. November 2019 - 22. November 2019

„What’s the IQ of AI?“ Diese Frage wird die Fraunhofer-Gesellschaft am 21. und 22. November im Konferenzzentrum Axica in Berlin mit internationalen Experten aus Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren. 

In fünf Sessions geben hochkarätige Experten aus Wissenschaft und Industrie Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung und adressieren unter anderem diese Themenkomplexe:

– Wo liegt der Unterschied zwischen natürlicher und künstlicher Intelligenz?
– Wie gut versteht KI menschliche Kommunikation?
Wie nimmt KI ihre Umwelt wahr?
– Wie gelangt KI vernünftig und verständlich zu Schlussfolgerungen?
– Kann KI sich ihrer selbst bewusst sein?
– Wird KI menschliche Bedürfnisse, Intentionen und Emotionen verstehen können?

Zusätzlich erwarten die Teilnehmer Keynotes und Diskussionen zu verschiedenen Aspekten von KI aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Darüber hinaus kann man sich von einer interaktiven Science Expo mit Wissenschaftsexponaten aus der Fraunhofer-Welt und visionären Kunstwerken inspirieren lassen.

Details

Beginn:
21. November 2019
Ende:
22. November 2019
Webseite:
www.fraunhofer.de/futuras-in-res

Veranstaltungsort

Tagungszentrum AXICA
Pariser Platz 3
Berlin, 10117
Google Karte anzeigen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kai Mertens; KIT
post-thumbnail

Neuer Forschungspodcast ‚Selbstbewusste KI‘

Das Thema künstliche Intelligenz (KI) hat längst die Grenzen von Wissenschaft und Technik überschritten und wird in der Gesellschaft breit diskutiert. Oft geht es dabei um die Frage, ob KI ein Bewusstsein entwicken kann – und was das für den Menschen bedeutet. Diesen und weiteren Fragen widmet sich der neue Wissenschaftspodcast ‚Selbstbewusste KI‘ der Forschungsgruppe ‚KI-Bewusstsein‘ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). In zwölf Folgen und einer Abschlussrunde, die Fragen der Hörerinnen und Hörer aufgreift, nähern sich Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft dem Thema. Neue Folgen gibt es jeweils dienstags.

Bild: Karlsruher Institut für Technologie
post-thumbnail

Autonome Straßenbahn im Depot

Den nächsten Meilenstein für autonome Verkehrssysteme strebt das Projekt „Autonome Straßenbahn im Depot“ (AStrid) als Ziel an: Die Vollautomatisierung eines Straßenbahndepots auf Basis einer autonom fahrenden Tram und eines digitalen Betriebshofes. Das Karlsruher Institut für Technolgie (KIT) und Industriepartner starten nun die Entwicklungsarbeit, die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Förderrichtlinie Modernitätsfonds („mFUND“) für drei Jahre gefördert wird.